RUB » IAW » Lehrstuhl APF » Forschung » Agro-Nordwest: Experimentierfeld zur digitalen Transformation im landwirtschaftlichen Pflanzenbau

Verbundprojekt: Agro-Nordwest: Experimentierfeld zur digitalen Transformation im landwirtschaftlichen Pflanzenbau (Agro-Nordwest)

Teilprojekt: „Arbeitsprozesse und Kompetenzentwicklung für die Landwirtschaft 4.0“

Projektdauer: 10/2019 – 09/2022
Projektleitung: Prof. Dr. Uta Wilkens
Projektmitarbeit: Saskia Hohagen, Lukas Zaghow
Finanzierung: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Förderkennzeichen: 28DE103D18

 

Hintergrund und Zielsetzung:

Das Experimentierfeld Agro-Nordwest fokussiert die praxisorientierte digitale Transformation im Schwerpunkt Pflanzenbau. Unter den Aspekten Ökonomie, Ökologie und Integration des Menschen werden Probleme der heterogenen digitalen Infrastruktur, der variablen Netzabdeckung und der Änderungen auf die Arbeitswelt adressiert. Zur Förderung der nachhaltigen digitalen Transformation im Agrarbereich arbeiten die am Agro-Nordwest beteiligten Projektpartner gemeinsam am Aufbau einer Versuchshofinfrastruktur, die als agrartechnisches Testgelände diskriminierungsfrei der herstellerübergreifenden, anwendungsorientierten Forschung in realistischer Versuchsumgebung und Praxiserprobung innovativer Technologien dienen soll. Dabei stehen die intensive Kooperation mit landwirtschaftlichen Betrieben und die Berücksichtigung unterschiedlicher Anforderungen, Erfahrungen und Betriebsstrukturen landwirtschaftlicher Anwender und die Entwicklung bedarfsorientierter Lösungsansäte im Fokus des Experimentierfeldes.

Am Institut für Arbeitswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum wird das Teilprojekt: „Arbeitsprozesse und Kompetenzentwicklung für die Landwirtschaft 4.0“ bearbeitet. Hier werden Entwicklungspotenziale und -voraussetzungen für die digitale Transformation in der Landwirtschaft untersucht und Maßnahmen zur Erschließung neuer Geschäftsmodelle an Beispielen guter Praxis veranschaulicht. Dies schließt die Zusammenarbeit im digitalen Ökosystem (z.B. Landwirte, Lohnunternehmer, Unternehmen der Landtechnik etc.) ein. Zudem werden Veränderungen der Arbeitswelt mit Veränderungen der Lernwelten verbunden, indem neue E-Learning-basierte Lehrangebote erstellt werden, die sich an den konkreten Fallbeschreibungen der beteiligten Betriebe aus Landwirtschaft und Landtechnik orientieren. Zielgruppen dafür sind Berufsschüler und Studierende aus Hochschulen und Universitäten, vor allem der Studiengänge Landwirtschaft und der Wirtschaftswissenschaft.

Projektpartner:

  • Agrotech Valley Forum e.V.
  • Hochschule Osnabrück
  • Universität Osnabrück
  • Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz GmbH
  • Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH
  • Ruhr-Universität Bochum (Institut für Arbeitswissenschaft)

Multiplikator:

2000px-deutsche Kreditbank Ag Logo 2016.png

 

Weitere Informationen:

Förderung:

Bmellogo-deLogo-projekttraeger-ptble